Majoran

Artikel bewerten
(6 Stimmen)

Dieses Kraut, das schon lange zum Standard in der deutschen Küche zählt, hat sehr viel mehr zu bieten, als allgemein angenommen.

Botanischer Name:

Majorana Hortensis

 

Weitere Namen:

  • Badkraut
  • Blutwürze
  • Bratenkräutel
  • Kranzkraut
  • Maiwürzkraut
  • Wurstkraut

 

Geschichte

Der Majoran stammt ursprünglich aus anatolischem sowie nordafrikanischem Gebiet und wurde im Laufe des Mittelalters in Europa eingeführt. Dort hat er sich weit verbreitet und wird seither als Würz- und Heilkraut geschätzt. Ab dem 16. Jahrhundert von Mönchen in Klostergärten kultiviert und fand von dort sukzessive seinen Weg in die heimischen Gärten.

 

 

Nährstoffe

InhalststoffEnthalten mg pro 100 gEmpfohlener Tagesbedarf
Kilo Joule 194 12600
Kilo Kalorien 46 3000
Wasser 85000 n/a
Eiweiß 2050 28000
Fett 1130 95000
Kohlehydrate 6870 n/a
Ballaststoffe 2930 40000
Mehr in dieser Kategorie: « Liebstöckel Petersilie »
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten