Thymian

Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Thymian ist besonders in der mediterranen Küche ein beliebtes Würzkrauz. Als Heilkraut hat es ebenfalls sehr viel zu bieten.

Botanischer Name:

Thymus Vulgaris

 

Weitere Namen:

  • Bienenkraut
  • Chölm
  • Demut
  • Duftholz
  • Feldkümmel
  • Feld- oder Gartenthymian
  • Gundel
  • Quendel

 

Geschichte

Seit über viertausend Jahren ist der Thymian als Gewürz- und Heilkraut bekannt und wird als solches eingesetzt. Schon zu Zeiten der Pharaonen wurde aus Thymian ein feines Parfüm zur Einbalsamierung der Toten hergestellt. Der Name ist von dem altgriechischen Wort "Thymos" abgeleitet, das so viel wie "Mut" oder "Kraft" bedeutet. Bereits Plinius der Ältere (24 - 79 n. Chr.) beschrieb das Kraut und seine heilende Wirkung. Die Pflanze wurde lange vor unserer Zeitrechnung in Südeuropa bekannt und geschätzt, kam aber - wie so viele Kräuter - erst durch die Benediktiner-Mönche über die Alpen in unsere Gefilde. Auch Hildegard von Bingen und Albert Magnus lobten bereits die Heilkraft der Pflanze. Nicht zuletzt wurde Thymian als Arzneipflanze des Jahres 2006 gekürt.

 

 

Nährstoffe

InhalststoffEnthalten mg pro 100 gEmpfohlener Tagesbedarf
Kilo Joule 195 12600
Kilo Kalorien 47 3000
Wasser 85000 n/a
Eiweiß 1480 28000
Fett 1200 95000
Kohlehydrate 7350 n/a
Ballaststoffe 3020 40000
Mehr in dieser Kategorie: « Schnittlauch Rosmarin »
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten